Freiburg, Bahnhof > Freiburg, Bahnhof | FR

Wilder Galterengraben

Wanderung
5 h 5 min
18,7 km
hoch

Freiburg – Land der Gewässer

Der Kanton Freiburg ist ein Land der Gewässer. Fünf seiner sieben Bezirke sind nach Flüssen benannt, nach der Veveyse, der Glane, der Broye oder der Sense. Die Saane, welche dem Saanebezirk seinen Namen gibt, mäandert durch die mittelalterliche Kantonshauptstadt, die Stadt Freiburg. Sie hat sich über die Jahrtausende tief in den Molassefelsen eingegraben. Die erste Hälfte der Wanderung ist der Saane und ihrem Lauf gewidmet. Unten am Saaneufer befindet sich die Unterstadt, das frühere Handwerkerviertel. Oben auf den Felsen steht die Oberstadt mit den Häusern der Oberschicht und der Kathedrale. Das 19. und 20. Jahrhundert liess die Saane weitgehend unberührt, die Stadt entwickelte sich Richtung Westen. Die Saane bildet deshalb im Osten bis heute die Grenze zum Umland der Stadt: Sie fliesst durch ein Naturschutzgebiet und durch Wälder. Der zweite Teil der Wanderung führt an die Galtera, einen meist idyllischen Fluss, der vom Sensebezirk Richtung Stadt fliesst und bei der Bernbrücke, auch als Röstigraben bekannt, in die Saane mündet. Auf ihren letzten Kilometern hat die Galtera eine tiefe Schlucht zwischen die Molassefelsen gekerbt, den Galterengraben. Er ist naturbelassen und wild. Lange Zeit war der alte Weg erodiert. Erst vor rund 20 Jahren wurde er wieder durchgehend hergestellt. Im stadtnahen Teil des Galterengrabes - im Galterental oder Vallée du Gottéron - säumen windschiefe Riegelhäuser und vorindustrielle Bauten, frühere Mühlen und Sägen, die schmale Strasse. Im Berg drin rauscht ein Wasserkanal.

Elsbeth Flüeler, 2014

Info

Bourguillon: TeaRoom Waeber, 026 322 66 70 und Restaurant Trois Tours, 026 322 30 69, www.troistours.ch

Ausgangs Galterengraben: Pinte des Trois Canards, 026 321 28 22, pintedestroiscanards.blogspot.com

Fribourg: zahlreiche Bistrots in der Unterstadt
Essen: Hôtel de Ville, 026 321 23 67,
www.restaurant-hotel-de-ville.ch

Freiburg, Bahnhof 0:00

Fribourg/Freiburg

Anreise

Abreise

Fribourg, gare CFF

Anreise

Abreise

Pont de Pérolles 1:25 1:25
Bourguillon 2:40 1:15

Bourguillon, La Tour

Anreise

Abreise

Ameismüli 3:35 0:55
Freiburg, Palme Station 4:35 1:00

Fribourg, Palme

Anreise

Abreise

Freiburg, Bahnhof 5:05 0:30

Fribourg/Freiburg

Anreise

Abreise

Fribourg, gare CFF

Anreise

Abreise

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. 0877 | 2014 | Presented by Schweizer Wanderwege Logo