St. Gallen, Stahl > St. Gallen, Heiligkreuz | SG

Nachmittagswanderung nahe St. Gallen

WanderungT1
2 h 0 min
7,2 km
tief
240 m
255 m
für Familien geeignet
März - Oktober

Verwunschene Bauernhöfe und wilde Tiere

Es muss nicht immer der Klassiker Drei Weieren sein: Wer in St. Gallen wandern will, darf ruhig auch einmal auf die andere Seite schauen. Nur wenige Busminuten vom Zentrum entfernt, taucht man hier sehr bald in Wald- und Wildleben ein. Von der Bushaltestelle «St. Gallen, Stahl» geht es gut markiert hoch durch die Eisenbahnersiedlung Schoren. St. Gallen wirkt hier ländlich und unbeschwert wie ein Dorf. Bald darauf taucht man in den Wald, noch hört man die Autobahn rauschen, doch das Geräusch verschwindet, sobald die Fahrzeuge in den Rosenbergtunnel tauchen. Nun geht es beschwingt weiter, mehrmals quert man Lichtungen, wo man unverhofft einsame, verwunschen wirkende Höfe erblickt. Schliesslich geht es hinauf Richtung Strebel, einen wunderbar ruhigen Ort in unmittelbarer Stadtnähe. Hier könnte man eine Zusatzschlaufe über einen gut ausgeschilderten Weg durch den Wald machen - eine beliebte Joggingrunde. Oder man taucht kurz ins gepflegte Quartier Rotmonten ein, um alsbald wieder abzuzweigen und den Fussweg Richtung Wildpark Peter und Paul zu nehmen. Er führt durch ein Pflanzen- und Tierschutzgebiet. Eine romantische Allee lädt zum Flanieren ein. Schliesslich erreicht man den Wildpark Peter und Paul, wo sich ein Restaurant befindet. Der Wanderweg führt durch den Wildpark Richtung Heiligkreuz. Vom Park steigt man eine Viertelstunde durch den Wald ab, bevor man in der Stadt eintrifft. Der Park ist immer geöffnet und der Eintritt gratis. Gegründet wurde er bereits 1892, 14 Jahre später kaufte er die ersten Steinkitze aus dem italienischen Aostatal. Alpensteinböcke waren damals praktisch ausgestorben. 1911 wurden dann die ersten erwachsenen Steinböcke im Weisstannental im St. Galler Oberland ausgesetzt. So begann die Wiederansiedlung von Steinböcken in den Schweizer Alpen.

Marina Bolzli, 2019

Info

Erreichbar sind «St. Gallen, Stahl» wie auch
«St. Gallen, Heiligkreuz» mit dem Bus ab Bahnhof St. Gallen.

Wildpark-Restaurant Peter und Paul,
071 245 56 25, www.peterundpaul-sg.ch

St. Gallen, Stahl 0:00

St. Gallen Stahl

Anreise

Abreise

Strebel 1:10 1:10
Wildpark Peter und Paul 1:40 0:30
St. Gallen, Heiligkreuz 2:00 0:20

St. Gallen, Heiligkreuz

Anreise

Abreise

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. 1553 | 2019 | Presented by Schweizer Wanderwege Logo