Geführte Wanderungen

Mi, 16.10.2019

Nordostschweiz

Glattfelden

2 h 35 min leicht 300 m 310 m 9.1 km

Teufen im unteren Tösstal, wo wir unsere Wanderung beginnen, besteht aus den Dörfern Freienstein und Teufen und grenzt bei der Tössegg an den Rhein. Die Hälfte von Teufen besteht aus Wald; die Siedlungen machen nur ein paar Prozent aus. Die Gegend um Rhinsberg, Irchel und Ebersberg wurde schon in der Spätbronzezeit besiedelt. Während des Zweiten Weltkriegs stürzten in diesem Gebiet zwei französische Militärflugzeuge praktisch gleichzeitig und fast am selben Ort am Irchel ab. Dies erregte allerdings kaum Aufsehen, nur ein dürres amtliches Communiqué wurde veröffentlicht. Es galt Geheimhaltung und die Anwesenheit von Presseleuten am Unfallort war undenkbar. Vom Rhinsberg wandern wir in die Ebene zu den Wässerwiesen im Hundig. Bei einer Führung erfahren wir Interessantes über die von der Zürcher Kantonalbank finanziell unterstützte Instandsetzung der gesamten Wässerungs-Infrastruktur, die bis 2020 abgeschlossen sein soll. Relikte von Gräben und Bauwerken zeugen von der Nutzung des Gebietes als Wässerwiesen. In den letzten Jahren wurden sechs Hektaren Trockenwiesen sowie 18 Aren Stillgewässer als ökologische Ersatzmassnahme des Flughafens Zürich realisiert. Vom Hundig sind es nur noch ein paar Schritte bis Glattfelden.

Streckenverlauf
Teufen ZH - Rhinsberg - Lindibuck - Glattfelden
Infos
Teilnehmerzahl auf 80 beschränkt Abkürzung: möglich Verpflegung: aus dem Rucksack
Detailansicht
Treffpunkt
13:28 h, Teufen ZH Unterteufen
Leitung
Markus Glättli, 043 477 81 29, 079 752 44 85
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
bis 09.10.2019
Sekretariat Zürcher Wanderwege, 044 771 33 55
info@zuercher-wanderwege.ch
online
zurück zur Trefferliste