Geführte Wanderungen

Sa, 30.03.2019 | Verschiebedatum: So, 31.03.2019

Tessin

Monte San Salvatore

4 h 25 min mittel 820 m 840 m 11.5 km

Der Wechsel vom mondänen Lugano-Paradiso zum steilen Aufstieg auf Bergwegen durch den Wald erfolgt abrupt. Doch wir werden mit herrlichen Ausblicken belohnt. Auf einem kleinen Teilstück steigt man über eine Treppe entlang der Standseilbahn bis zur Zwischenstation Pazzallo, was die Motivation der Wandernden auf die Probe stellen kann. Zuoberst auf dem Monte San Salvatore hat man vom Kirchendach eine einmalige Rundumsicht. Vom Gipfel führt der Wanderweg hinab durch eine intakte und erholsame Naturlandschaft nach Ciona und weiter durch den Wald nach Carona. Der dortige botanische Park San Grato besticht durch seine Azaleen, Rhododendren und Koniferen und lädt zum Verweilen ein. Auf dem gleichen Gelände züchtete früher der Erfinder des Riri-Reissverschlusses Pferde. Im malerischen Dorf Carona hinterliessen Kunstschaffende verschiedener Jahrhunderte ihre Spuren und Werke. Der Abstieg nach Melide folgt dem «Wanderweg der Toten», auf welchem früher die Toten von Melide zum Begräbnis nach Carona getragen wurden. Die Wanderung führt zum grossen Teil über Naturwege und durch Wald mit interessanten Ausblicken auf Seen und Berge.

Streckenverlauf
Paradiso San Salvatore - San Grato - Carona - Melide
Infos
Abkürzung: möglich Verpflegung: aus dem Rucksack
Detailansicht
Treffpunkt
10:06 h Paradiso
Leitung
Niklaus Wild, 079 617 48 35
info@wildimmobilien.ch
Kantonale Wanderweg-Organisation
Zürcher Wanderwege
www.zuercher-wanderwege.ch/
Anmeldung
nicht erforderlich
zurück zur Trefferliste