Salhöhe > Frick

Vom Jurasüdfuss ins Fricktal

Wanderung
4 h 50 min
16,6 km
hoch
565 m
980 m
März - November

Kirschen, Reben und alte Burgen

«Diese Menge Holz wächst im Aargauer Wald in nur 20 Sekunden nach», steht auf dem Schild. Es ist befestigt an einer Sitzbank aus Massivholz, rund 2,5 Meter lang und einen halben Meter hoch, mitten in Wittnau. «Da muss der Wald aber gross sein», sagt die Begleiterin erstaunt. Rund die Hälfte der heutigen Wanderung führt tatsächlich durch den Wald – und ist geprägt von einer grossen Artenvielfalt. Nach dem Start auf der Salhöhe mit Aussicht auf die Wasserflue, den Ketten- und den Tafeljura waten wir durch Bärlauch, der Waldmeister blüht, ein Vogel zwitschert. Schilder am Wegrand machen uns auf ungewöhnlichere Pflanzenarten wie Schwarzerle, Liguster und Waldföhre aufmerksam. Als wir aus dem Wald treten, säumen Apfel- und Kirschbäume den Weg, im Frühling ein einziges Blütenmeer. Nach rund zwei Stunden erreichen wir Wittnau – und sind hungrig. Den Umweg von fünf Minuten nehmen wir gerne auf uns, um im Landgasthof Krone einzukehren. Dabei entdecken wir die alte Mühle gleich am Bruggbach gegenüber der alten Schlosserei. Von hier kommt das Mehl fürs Jurapark-Brot. Die Wanderung geht sogar im Restaurant weiter: Terrasse und Toilette sind hier auf gelben Wanderwegen angeschrieben. Die hausgemachte Glace schlagen wir aus, denn jetzt folgt der knackigste Aufstieg: von 404 auf 670 Meter über Meer. Inmitten von Reben steigen wir den Sonnenhang hoch. Die Blumenwiesen laden zum Mittagsschlaf, doch wir steigen neugierig hoch bis zur Ruine Alt Homberg. Die Lage ist exponiert, der Burggraben eindrücklich, doch die Mauern sind eher versteckt. Eine halbe Stunde später folgt die Ruine Alt Tierstein: Hier sieht man die Grundrisse der Zimmer klar und deutlich, kann über die Mauern klettern und in den alten Ziehbrunnen schauen. Nach einem weiteren Stück auf dem Fricktaler Chriesiwäg erreichen wir Frick – und holen uns eine Fricktaler Chriesiglace und ein Jurapark-Brot aus der Bäckerei Kunz.

Mia Hofmann, 2017

Info

Jurapark Aargau, Geschäftsstelle Linn (Bözberg), 062 877 15 04, www.jurapark-aargau.ch
Waldgasthaus Chalet Saalhöhe, 062 844 10 14, www.chalet-saalhoehe.ch
Landgasthof Krone, Wittnau, 062 871 12 22, www.krone-wittnau.ch

Salhöhe 0:00

Salhöhe

Anreise

Abreise

Waldgasthaus Chalet Salhöhe

062 844 10 14, www.chalet-saalhoehe.ch

Waldgasthaus Chalet Salhöhe

062 844 10 14, www.chalet-saalhoehe.ch

Burgfluh 0:50 0:50
Lammetholz 1:15 0:25
Altenberg 2:00 0:45
Wittnau 2:20 0:20

Wittnau, Mitteldorf

Anreise

Abreise

Landgasthof Krone

062 871 12 22, www.krone-wittnau.ch

Landgasthof Krone

062 871 12 22, www.krone-wittnau.ch

Ruine Alt Homberg 3:05 0:45
Ruine Alt Tierstein 3:40 0:35
Frick 4:50 1:10

Frick, Bahnhof

Anreise

Abreise

Platanenhof Frick

062 865 71 71, www.platanenhof.c

Wandervorschlag herunterladen

Wandervorschlag Nr. 1373 | Presented by Schweizer Wanderwege Logo