WANDERN.CH 1/2014 März

Alte Wege neu entdeckt

Artikelnummer
W.CH1/2014
ISBN-Nummer
977-2296-219008-01
Ausgabejahr
2013
Gewicht
230
Anzahl Seiten
64
Autor(en)
diverse
Grösse
21 x 28
Verlag
Schweizer Wanderwege
Preis
CHF 10.50 (Normalpreis)

Alte Wege neu entdeckt

In den Dreissigerjahren waren unsere Grossmütter und -väter mit den kleinen Wanderatlanten unterwegs. Wir haben es ihnen nachgetan und festgestellt: Das Mittelland zwischen Olten und Zürich hat sich in den letzten 80 Jahren rasant verändert. Vom Jurahöhenweg oder auf der Lägern ist dies offensichtlich. Aber auch auf der Agglomerationswanderung bei Birmensdorf oder der Aarewanderung bei Aarau zeigt sich, wie die Ansichten über Schönes von einst und heute weit auseinandergehen.

Kinder kraxeln auf Baselbieter Ruinen

WANDERN.CH ist nun auch attraktiver für Leserinnen und Leser mit Familie. Die für sie geeigneten Wanderungen und Artikel zeichnen wir mit einem Stempel aus, wie zum Beispiel die Wanderungen im Baselbiet:  Kaum irgendwo ist die Dichte von Ruinen und Burgen so gross wie im Baselbiet. Für Familien bieten sie ideale Wanderziele: Die kleinen Ritter und Burgfräuleins kundschaften die alten Gemäuer liebend gerne aus – und freuen sich aufs Wurstbräteln  über dem Feuer. Sechs Wandervorschläge für einen ereignisreichen Sonntagsausflug.

«Uns bleibt nur die Freude an der Natur»

«Wir sind nicht dazu gemacht, in Wohnblöcken zu leben und in einen Bildschirm zu starren», zeichnet T.C. Boyle ein düsteres Bild der Menschen heute. Im Gipfelgespräch in den bayerischen Alpen erzählt er von seiner Begegnung mit einem Berglöwen und seinen Wanderungen, um Ratten das Leben zu retten.

Geduldiges Warten auf den blauen Pfeil

Selten und selten schön ist der Eisvogel. Mit viel Geduld kann er auf einer Wanderung ins Naturschutzzentrum La Sauge am Neuenburgersee beobachtet werden, wenn er seinem Nachwuchs Futter in die künstlich angelegten Brutröhren bringt.

Wandern mit Genuss

Zudem führen wir Sie ins Blumenparadies im Parco Botanico in Gamborogno und in die Südsteiermark, wo wir ein Weinblattpesto und Himbeerwein versuchen. Zurück in der Schweiz erklärt uns Albi von Felten, wie man ein Gourmetpicknick zubereitet, komplett mit Forelle, Brot am Stecken und Bratapfel. Wer hungrig ist, findet auch gleich das Rezept dazu.  


Im Fokus stehen diesmal die neuen Landeskarten der Swisstopo. Der Kartografieverantwortliche Olaf Forte erklärt Im Interview, wo die Vorteile für Wanderer liegen. Vorteilhaft für eine Wanderung ist auch die Wahl des richtigen Rucksacks. Die Redaktion von WANDERN.CH hat 8 Rucksäcke für Sie getestet.

Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt


Weiter einkaufen Zum Warenkorb