Gewinner Freiwilligenpreis

Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG hat dem Verband Schweizer Wanderwege am 14. Juni 2012 in Lachen den Freiwilligenpreis 2012 verliehen. Der Freiwilligenpreis ist ein Preis zur Auszeichnung und Förderung von freiwilligem Engagement. Er ist mit Fr. 100‘000.- dotiert, wird jährlich vergeben und soll das freiwillige Engagement fördern und öffentlich sichtbar machen.

 

Die Jury hat die Preisvergabe an den Verband Schweizer Wanderwege unter anderem wie folgt begründet:

  • Die Schweizer Wanderwege repräsentieren Freiwilligenarbeit auf breiter Ebene und in der ganzen Schweiz. Imponiert hat, dass gemäss einer aktuellen Studie des Bundesamtes für Strassen und von Schweizer Wanderwege zum Unterhalt der Wanderwege jährlich Freiwilligenarbeit im Gegenwert von rund 5 Mio. Franken (entspricht in etwa 130‘000 Stunden) geleistet wird.
  • Das Projekt Corporate Volunteering (Freiwilligenprogramm für Unternehmen) ist innovativ, überzeugt als Idee und in der geplanten Ausführung
  • Corporate Volunteering erschliesst der traditionellen Freiwilligenarbeit bei den Schweizer Wanderwegen neue Ressourcen.
  • Das Wanderwege-Projekt kann sich im ganzen Land entfalten.
  • Mit der Durchführung von Einsätzen lassen sich folgende Wirkungen erzielen:
    • Verbesserung von Wanderwegen insb. in finanzschwachen Gemeinden
    • Sensibilisierung der Mitarbeitenden und Kunden von Firmen für das Thema Wanderwege
    • Schaffung von Anknüpfungspunkten für die Kommunikation auf regionaler Ebene
    • Gewinnung von Mitgliedern und ehrenamtlichen Mitarbeitenden

Der Verband Schweizer Wanderwege wird das Preisgeld in den Auf- und Ausbau ihres Freiwilligenprogramms für Unternehmen einsetzen.

Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG gilt seit 1810 als wichtige sozial- und gesellschaftspolitische Institution der Schweiz. SGG unterstützt in Not geratene Menschen, fördert und verbreitet Ideen und Projekte dort, wo der Staat nicht kann oder will. Sie hat viele wichtige NGOs wie Pro Juventute, Pro Senectute, Pro Mente Sana oder die Berghilfe mitgegründet. Heute befasst sich die SGG neben der Förderung der Gemeinnützigkeit auch mit Forschungsfragen und einer Reihe innovativer Projekte. Zudem verwaltet Sie im Namen der Eidgenossenschaft die Rütliwiese.