Entdeckungen im Ländle

Ausgabe 4/2014

Inhaltsübersicht

  • Wenn sich Hirsch und Steinbock nicht zeigen
  • Die Kunst des richtigen Trinkens
  • «Wanderer sind Leute, die gerne Klarheit haben.»

Im kleinen Liechtenstein kann man ganz gut in die Höhe steigen: Die Paradetour führt über die Drei Schwestern. In deren Schatten warten prächtige Gipfel wie der Rappastein, der Galinakopf und der Augstenberg darauf, entdeckt zu werden. Vier Gipfeltouren, ein Besuch beim Älpler und ein Flug mit einem Habicht. (Foto: Martin Walser)

Wenn sich Hirsch und Steinbock nicht zeigen

Der Schweizerische Nationalpark ist im Jubiläumsjahr omnipräsent. Nicht immer aber haben Kinder und  Erwachsene Glück und Hirsch und Steinbock zeigen sich wie erwartet. Kein Problem, denn es gibt auch  zahlreiche kleine Wunder am Wegrand zu entdecken. Worauf dabei zu schauen ist, erklärt WANDERN.CH. (Foto: Wartmann Verlag)

Die Kunst des richtigen Trinkens

Ob Alpinwanderung oder Nachmittagsausflug: Trinken ist auf einer Wanderung unerlässlich. Mit welchem Trinksystem der Körper unterwegs am besten fit gehalten wird, zeigt die Rubrik praktisch.

«Wanderer sind Leute, die gerne Klarheit haben.»

«Dr Goalie bin ig»-Autor Pedro Lenz liebt den Jura. Im Gipfelgespräch auf dem Creux du Van erklärt er, warum er dort gerne ans Ende der Welt wandert. Und er sinniert darüber, warum sein Bild des Wanderns nicht mit seinen Wandererlebnissen übereinstimmt.