Artikel-Archiv



13.09.2017

Fremde Heimaten

Aktuell am Kiosk: das Magazin WANDERN.CH! Ein Bolivianer, eine Russin, ein Äthiopier und eine Taiwanesin finden ihre Heimat in den Schweizer Bergen – im Val Bever, im Entlebuch, im Freiburgischen und im Tessin.

weiterlesen

08.09.2017

Ein Stück Indien im Saanenland

Yoga lässt sich ganz gut mit Wandern verbinden, findet Sabine Kunz. Deshalb wandert die Berner Oberländer Yogalehrerin mit ihren Schülerinnen und Schülern am liebsten an den Louwenesee (siehe auch unser aktueller Wandervorschlag). Dort hat Yoga eine lange Tradition.

weiterlesen

23.08.2017

Wie die Namen auf die Wegweiser kommen

Orte, Pässe, Seen, Gipfel, Alpen – die Ziele einer Wanderung haben stets einen Namen. Woher sie stammen und nach welchen Regeln sie auf die Wanderwegschilder finden, zeigt ein Exkurs in die Welt der Landestopografie und der Signalisation.

weiterlesen

03.08.2017

Aufgepasst bei rutschigen Stellen

Bergwandern führt leider jedes Jahr zu Unfällen, teilweise auch mit tödlichem Ausgang. Die meisten Unfälle passieren, weil die Wandernden ausrutschen, stolpern und stürzen. Bei nassen oder vereisten Stellen sowie auf Altschneefeldern ist das Ausrutsch- und Absturzrisiko erhöht.

weiterlesen

28.07.2017

Bewusst gewählte Abgeschiedenheit

Das Meiental ist ein Paradies: Rudern im Alpsee, Seilbahnfahren über dem Abgrund und Übernachten in der Sewenhütte... Doch dieses abgelegene Tal ist nicht nur ein Sommerglück für Wanderer. Zu Besuch bei Familien, die bewusst in die Einsamkeit gezogen sind.

weiterlesen

20.07.2017

Magisches Uri

Aktuell am Kiosk: das Magazin WANDERN.CH! Wenn über den zerklüfteten Felsen die Sonne aufgeht, beginnt im Urnerland das Wanderglück.

weiterlesen

13.07.2017

Funkelnder Sand, versteinerte Schnecken

Wer die Landschaft des Mittellandes einmal aus einer anderen Perspektive erleben wollte, hatte auf der geologischen Exkursion von swisstopo Gelegenheit dazu. Dabei liess man Steine, Hügel und Dreck ihre Geschichten erzählen.

weiterlesen

01.06.2017

Zwei, die sich fast mögen

Dass Hunde vermehrt Schafherden vor Wolf und Luchs bewachen, ist bei Wandernden breit akzeptiert – und sie passieren geschützte Weiden meist problemlos. Dies zeigt eine neue Studie. Nur jeder Fünfte fürchtet sich vor den Herdenschutzhunden.

weiterlesen

19.05.2017

Imponiergehabe eines Leichtgewichts

Sie lärmen, als ginge es um ihr Leben: Schon von Weitem hörten Wandernde das Feierabendkonzert der Laubfrösche im freiburgischen Auried bei Laupen – ein sicheres Zeichen, dass der Frühling da ist. Doch den Fröschen geht es nicht um ihr Leben, sondern ums Überleben ihrer Art. Zu Besuch beim grasgrünen Schönling.

weiterlesen

27.04.2017

Hat der April eigentlich ein Problem?

Im April ist es nicht leicht, zu wandern. Mal hat man zu warm, mal zu kalt. Mal scheint die Sonne, dann regnet es wieder, schneit oder hagelt sogar. Bisweilen muss man für eine einfache Tagestour einen riesigen Rucksack mitnehmen. Warum ist das Wetter in diesem Monat so unbeständig?

weiterlesen