Einige Kenngrössen des Wanderwegnetzes

Kategorien

Die Wanderwege in der Schweiz können wie folgt in drei Kategorien eingeteilt werden:

64% Wanderwege, 
35% Bergwanderwege und 
 1% Alpinwanderwege.

Höhenstufen

36% des Wanderwegnetzes liegen in der Höhenstufe von 500 bis 1000 m,
55% befinden sich über 1000 m und
 8% liegen über 2000 m.

Landwirtschaft

40% der Wanderwege befinden sich in landwirtschaftlich genutztem Gebiet.Davon verlaufen
52% über Wiesen, Acker und Heimweiden,
43% über alpwirtschaftlich genutzte Flächen und
 4% durch Obst-, Reb- und Gartenbauzonen.

Strassenlärm

91% der Wanderwege sind so angelegt, dass die Wandernden nicht oder nur minim durch Strassenlärm belästigt werden.

Hartbelag

50% der Wanderwege sind hartbelagsfrei (= Feld- und Waldwege).
26% der Wanderwege haben mehrheitlich Naturbelag (= land- und forstwirtschaftlich genutzte Fahrwege).
24% der Wanderwege haben Hartbelag (= durch den motorisierten Verkehr genutzte Strassen).

Alle Kenngrössen finden Sie im PDF «Kenngrössen Schweizer Wanderwegnetz»:

Download Kenngrössen Schweizer Wanderwegnetz (113 kb)

 

Statistische Informationen zu den Wanderweg-Fachorganisationen und der prozentualen Verteilung der Wanderwege in den Kantonen finden Sie hier:

Download Statistische Informationen zu den Wanderweg-Fachorganisationen (47 kb)

Kosten und Nutzen der Wanderwege

Kosten

Die Kosten, die für die Aufrechterhaltung eines gut gepflegten schweizerischen Wanderwegnetzes notwendig sind, belaufen sich auf insgesamt rund 53 Millionen Franken pro Jahr. Darin enthalten sind sämtliche Ausgaben, die für den betrieblichen Unterhalt, die Instandstellung und Signalisation des Wegnetzes, sowie für Planung und Verwaltung anfallen.


Mit ihrem grossen Einsatz leisten freiwillige oder nur teilweise bezahlte Helferinnen und Helfer einen Beitrag zur Pflege der Wanderwege, wodurch ca. 10% der Normkosten eingespart werden können.

Nutzen

Das Schweizer Wanderwegnetz und die Routen von Wanderland Schweiz werden von der Schweizer Bevölkerung und von ausländischen Gästen rege genutzt. Die jährlichen Ausgaben der Wanderinnen und Wanderer belaufen sich auf rund 2.3 Milliarden Franken. Dieser Wert setzt sich aus den Ausgaben für Verpflegung, Unterkunft und Transport zusammen. Dazu kommen die Ausgaben für die Wanderausrüstung.

 

Download Studie Wandern in der Schweiz 2014

Download Studie Wandern in der Schweiz 2014: Kurzfassung

Download Gesamtbericht SchweizMobil


Das Wandern und die Aufwendungen für die Pflege des Wanderwegnetzes generieren insgesamt etwa 12 600 Vollzeitstellen, in erster Linie zugunsten regional oder lokal tätiger Betriebe in Gastgewerbe, Transport- und Baubranche.

Lesen Sie mehr dazu in der Studie «Ökonomische Grundlagen der Wanderwege in der Schweiz»

Download «Ökonomische Grundlagen der Wanderwege in der Schweiz» (2.1 MB)

Kurzfassung:

Download «Ökonomische Grundlagen der Wanderwege in der Schweiz» (kurz) (620 kb)

 

 

 

Mit einer Gönnerschaft unterstützen Sie die Aktivitäten des Dachverbands Schweizer Wanderwege sowie der kantonalen Wanderweg-Organisationen.

Unsere Sponsoren

Hauptsponsor

Ausrüstungspartner